Poolwand verfüllen

Anzeige

Poolwand verfüllen:


Um Stauwasser an der Bodenplatte zu vermeiden, wurde auf

Höhe der Bodenplatte eine Drainage mit Drainagerohr gelb gewellt

NW 100 gelegt und mit dem Abfluss im Technikraum verbunden.

 



Die Polystyrol Steine wurden zum Erdreich hin mit einem

Bitumenanstrich und einer Noppenbahn versehen, das

soll dafür sorgen dass Stauwasser der Wand entlang zur Drainage

gleitet wird.

 

Zudem soll das Ganze auch für Ungeziefer schützen das sich ev.

in dem Polystyrol-Poolstein heimisch fühlen könnte.

Wichtig: Ich verkaufe keine Pools und auch kein Poolzubehör!


Traumpool-selber-gebaut.de zeigt unser eigenes Poolprojekt in allen Baustufen detailliert erklärt.

Diese Homepage soll euch beim eigenen Poolbauprojekt unterstützen.


Wer den Unterhalt dieser Homepage ganz kostenfrei unterstützen möchte, kann gerne seine Produkte über diesen Affiliate-Link  bei Amazon bestellen.

Beschreibung

Anzeige

Was Ihr vielleicht zum verfüllen der Poolwand vergessen habt:


Anbei einige Produkte in der Übersicht (Affiliat- Links)

Schritt für Schritt Anleitung

1. Im unteren Drittel der Bodenplatte wurde ein Drainagerohr gelb gewellt NW 100 eingelegt und in Schotter eingebettet.

2. Das Drainagen Rohr ist ringförmig und die komplette Bodenplatte verlegt, für die Ecken sind 90° Bogen erhältlich.

3. Damit später kein Wasser auf der Bodenplatte steht, wird mit Betonmörtel der Absatz zwischen Wand und Bodenplatte schräg aufgefüllt (Hohlkehle).

4. Die Polystyrol Steine wurden zum Erdreich hin mit einem Bitumenanstrich versehen, die soll dafür sorgen, dass Stauwasser der Wand entlang zur Drainage gleitet wird.

5. Zusätzlich zum Bitumenanstrich wurde mit den Noppen zur Wand hin eine Noppenbahn als Schutzschicht und Feuchtigkeitssperre gestellt.

6. Nachdem die Noppenbahn angebracht wurde, haben wir noch mal 10 cm Schotter aufgefüllt und anschließend den Schotter mit einem Schutzflies abgedeckt.

7. Jetzt wir die Baugrube mit Erde gefüllt, da zum Haus hin kein Bagger dran kommt ist das verfüllen Handarbeit.

8. Den Boden nun nicht mit einem Rüttler verdichten, am besten füllt man dünne Schichten auf und verdichtet mit einem Handstampfer oder mit den Füßen.

9. Um die Swimmingpool Wand zu stabilisieren werden parallel von außen die Pflanzkübel zur Böschungsbefestigung versetzt.

10. So wird die Böschung bis 50 cm unterhalb der Poolmauer versetzt und aufgefüllt, die Abstützung bis 50 cm unterhalb der Wand ist statisch vom Hersteller empfohlen.

11. Ein Radlader hilft natürlich sehr die Massen an Erde herbei zu schaffen um die Abböschung auffüllen zu können.

12. Ist die Abböschung fertig und die Erde aufgefüllt, kann auch gleich mit dem bepflanzen begonnen werden.

© Alle Rechte vorbehalten

Diese Website verwendet Cookies. Durch Klicken auf ' Zustimmen' akzeptieren Sie unsere Verwendung von Cookies.

Akzeptieren